Hauptinhalt

11.10.2021

Türkis-grüne Mogelpackung ist für GeringverdienerInnen ein Schlag ins Gesicht

SPNÖ-Arbeitnehmersprecher LAbg. Rene Pfister: „Die Steuerreform 2021, welche von ÖVP und Grünen präsentiert wurde, ist an Ungerechtigkeiten nicht zu überbieten! Den größten Konzernen und deren Eigentümern werden Millionen geschenkt, Besserverdienern wird das Geld hinterhergeworfen und all jene Menschen in unserem Bundesland Niederösterreich, die ohnehin schwer über die Runden kommen, schauen durch die Finger! Dieses Spiel und diese Klientelpolitik der ÖVP ist perfide, abscheulich und strikt abzulehnen!“

Während die zweite Steuerstufe von 35 auf 30 Prozent und die dritte Steuerstufe von 42 auf 40 Prozent gesenkt wird, profitiert im ersten Einkommensfünftel (niedrigste Einkommen) niemand von der Steuerreform 2021.

Und von der Senkung der Körperschaftsteuer profitiert nur ein Bruchteil der Unternehmen, denn nur sehr gewinnstarke Großunternehmen und deren Eigentümer erhalten Steuergeschenke. Diese sinnlose Senkung befeuert die Ungleichheit in Österreichs Wirtschaft.